Weisheitszähne, verlagerte Zähne

Weisheitszähne

Die Verlagerung von Zähnen betrifft oft die hinteren Backenzähne im Ober- und Unterkiefer. Aber auch andere Zähne, zum Beispiel Eckzähne oder überzählige Zähne können unter dem Zahnfleisch, sozusagen "unsichtbar", im Kieferknochen liegen. Erst durch die Darstellung im Röntgenbild werden sie sichtbar. Dabei zeigt sich auch, welche Schäden sie im Kiefer anrichten können: Zahnverschiebungen, Schmutznischen und damit Entzündungen, Zysten, Schäden an den Nachbarzähnen. Auch die Lage der Zähne zum Unterkiefernerv wird erkennbar. Mit diesen Informationen kann dann die sogenannte "operative" Entfernung geplant werden.